Broschen

Broschen – vielseitige Schmuckstücke für jeden Look

Es gab eine Zeit, da waren sie fast aus dem aktuellen Modebewusstsein verschwunden. Doch das ist zum Glück längst vorbei, denn kaum ein Schmuckstück ist so vielfältig und kreativ einsetzbar wie dieses. Die Rede ist natürlich von Broschen und Anstecknageln. Kein Wunder, dass sie heute wieder einen wahren Boom erleben.

Es gibt sie reich besetzt mit funkelnden Edelsteinen, bunten Kunststoffperlen, schillernden Einlegearbeiten aus Emaille, mit Federn, kleinen Bildern und vielem mehr. Von antiken Designs bis hin zu modernen Formen können sie in den unterschiedlichsten Gewändern daher kommen und passen sich so auch jedem Stil an. Als dezente Eyecatcher am Revers eines Anzugs, als üppige Fashion-Statements für schlichte Blusen und feine Pullover oder ganz humorvoll mit kleinen, witzigen Motiven zur Personalisierung der Alltagskleidung – die Vielfalt ist schier endlos. Da verwundert es kaum, dass manch ein Schmuckfan eine wahre Sammelleidenschaft entwickelt und für jede Gelegenheit das passende Stück zur Hand hat. So eigenen sie sich auch hervorragend als besonders persönliche Geschenkidee, findet man doch für jedes Themengebiet das geeignete Motiv. Kleine Instrumente für Musiker, aufwändig mit Steinen besetzte Tiere etwa für Reiter oder Hundebesitzer, Geweihe oder Hirsche für Jäger, Sehenswürdigkeiten wie etwa der Eiffelturm als Urlaubserinnerung und vieles mehr.

Als Brustschmuck auf der Kleidung erfüllten Broschen (abgeleitet vom französischen „la broche“) früher häufiger als heute neben ihrem dekorativen Charakter auch die Funktion einer Schließe für Umhänge und Mäntel. Doch gerade mit der aktuellen Beliebtheit von Ponchos und Schultertüchern werden sie auch heute wieder gerne für diesen Zweck eingesetzt. Dabei wird zur Befestigung meist eine Nadel genutzt, die fest mit dem Schmuckstück verbunden ist. Doch auch Pins sind inzwischen häufig zu finden.

Neben Edelmetallen wie Gold, Silber oder Platin sowie anderen typischen Schmuckmaterialien wie Perlmutt und Emaille werden besonders kreative Broschen auch aus Filz, Holz, Leder oder Modelliermassen wie Fimo gefertigt. Gerade im Do-it-yourself Bereich sind der Gestaltung eigener Ideen dabei keine Grenzen gesetzt.

Broschen einfach mal kombinieren

Klassisch werden Anstecknadeln am Revers von Jacken, Blazern und Mänteln oder auf Höhe des Herzens an Pullovern, Shirts oder Blusen getragen. Doch natürlich gibt es darüber hinaus zahllose weitere Möglichkeiten, die kleinen, funkelnden Schmuckstücke zu verwenden. Auf Kleidungsstücken können Broschen auch an anderen Stellen wie beispielsweise dem Ärmel, der Hüfte oder am Dekolleté hervorragend zur Geltung kommen. Doch auch ganz andere Einsatzgebiete haben Potenzial für kreative Verschönerung. Ihrer Handtasche verleihen Sie mit einer passenden Anstecknadel eine ganz persönliche Note. Auf Strickmützen oder Hüten werden Broschen zum modischen Eyecatcher. Und auch Gürtel, Schals oder Stoffschuhe können Sie ganz nach Lust und Laune individuell verzieren. Dabei können Sie sich für ein Schmuckstück im passenden Look oder einen gezielten Stilbruch entscheiden. Eine besonders filigrane Vintage-Nadel mit glitzernden Steinchen etwa verleiht einer modernen Wollmütze aus grobem Zopfstrick eine einzigartige Note! Umgekehrt kann ein poppiges Motiv aus rustikalem Filz einer feinen Seidenbluse das gewisse stylische Etwas verleihen, das den gesamten Look jünger und moderner wirken lässt.

 
Nach oben